RUTE


Bolgheri Doc Rosso

2018

Die Weintraube ist ein Detail der Zeichnung, die wir als Guado al Melo-Logo gewählt haben, einer der ältesten Darstellungen einer in Italien gefundenen Weinranke.
Bolgheri war jahrhundertelang ein schwieriges Gebiet, hart und wild. Heute ist es ein mediterraner Garten, mit einer noch etwas wilden Schönheit.  
Für uns ist es unser Zuhause, es hat den Duft von den Wegen in der mediterranen Macchia, den Salzgeruch der Sanddünen es hat den Klang der Wellen des Meeres, das Lachen der Kinder, die in der Furt* baden ...
 
RUTE ist dieses uns vertraute Bolgheri, dass wir in der Erde und in den Steinen unserer Weinberge suchen, in unserer Handwerkskunst.

*Guado al Melo bedeutet "Furt beim Apfelbaum".
REBSORTEN: Cabernet Sauvignon, Merlot.
WEINBERG: Rute entsteht aus unseren Weinbergen die in einem kleinen Tal in den Hügeln von Bolgheri in Ost-West-Richtung, entlang des Baches Fossa di Bolgheri angepflanzt wurden. Sie sind auf den ersten Erhebungen von den Segalari Hügeln, zwischen den Wäldern der mediterranen Macchia. Wir bearbeiten sie mit Überlegung und Sorgfalt, nach integrierten und nachhaltigen Weinbausystemen.
Klima: mediterran, von tyrrhenischen Meereswinden gemildert. In den Hügeln herrscht das kühlste Klima der Zone, mit einem bedeutendem Sommertemperaturunterschied zwischen Tag und Nacht.
Böden: aus Schwemmland, tief, sandig-lehmig mit Lehm Einschlüssen, reich an Kieselsteinen.
HERSTELLUNG: die Trauben der homogenen Mikrozonen der Weinberge werden getrennt gelesen und verarbeitet. Die Vergärung ist Handarbeit, mit größter Sorgfalt gemacht, um die gebietsbezogenen Charakteristiken der Trauben hervorzuheben. Er wird für etwa 1 Jahr in gebrauchten Holzfässern auf der Feinhefe gelagert und einmal die Woche umgerührt. Durch mehrmaliges umfüllen wird er natürlich gefiltert. Danach reift er mindestens 1 Jahr in der Flasche, bei den besten Lagerungsbedingungen.
FLASCHEN: 750 ml, Magnum (1,5 L)
JAHRGANG 2018: er war sehr regelmäßig und frisch. Der sehr regnerische Frühling ermöglichte es, die intensive Trockenheit des Vorjahres wieder auszugleichen. Der Sommer war stattdessen normal, warm und trocken mit ein paar kurzen erfrischenden Regenfällen. Die Reifung der Trauben war sehr regelmäßig und länger als gewöhnlich. Eine spürbare Absenkung der Temperaturen in der zweiten Septemberhälfte mit trockenem und luftigem Klima verlieh dem Jahrgang weitere Eleganz. Der Merlot wurde am 20. September gelesen, der Cabernet Sauvignon am Ende des Monats und Anfang Oktober. Es entstand ein sagenhaft eleganter Rute, aber dennoch sehr vollmundig, mit feinen und faszinierenden Aromen und einem langen Abgang.