L'AIRONE


Toscana IGT Vermentino, Bianco

L'Airone entsteht aus Vermentino, einer historischen Rebsorte der tyrrhenischen Küste, die sich sehr für das Meeresklima eignet. Sie ist in unseren Weinbergen mindestens seit der Mitte des 19. Jahrhunderts dokumentiert. Es ist ein Wein, der der lokalen Tradition treu ist und mit dem wir die Eleganz und Komplexität unseres Gebiets hervorheben.
Auch die Etikette wurde durch das Gebiet inspiriert: in kühleren Jahreszeiten kann man oft die kleinen, weißen Reiher ("airone guardabuoi", Ochsenreiher Bubulus ibis L.) beobachten, die sich mit Anmut, auf der Suche nach Futter, durch die Weinberge bewegen. Dieser hier ist von einem schönen goldgelb, um an die Farbe des Weines zu erinnern.
JAHRGANG : 2018
ERSTER JAHRGANG: 2010
REBSORTEN: Vermentino
WEINBERG: er entsteht aus unseren Weinbergen, die im Winter 1999/2000 entlang dem Bach Fossa di Bolgheri angepflanzt wurden. Das Klima ist mediterran, von den tyrrhenischen Meereswinden gemildert und mit bedeutenden Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Der Boden ist aus Schwemmland, sehr tief, sandig und lehmig-sandig, mit wechselndem Vorkommen von Kieselsteinen.
Wir kümmern uns um die Reben mit der Erfahrung und dem Know-how unserer Familie aus Winzern (und Weinfachleute) seit Generationen. Wir verwenden integrierte und nachhaltige Weinbaumethoden, das heißt, wir wählen die besten derzeit verfügbaren Systeme für eine optimale Produktion und mit den geringsten (gemessenen) Auswirkungen auf die Umwelt und ohne Rückstände im Wein.
JAHRGANG 2018: er war sehr regelmäßig und frisch. Der sehr regnerische Frühling ermöglichte es, die intensive Trockenheit des Vorjahres wieder auszugleichen. Der Sommer war stattdessen normal, warm und trocken mit ein paar kurzen erfrischenden Regenfällen. Die Reifung der Trauben war sehr regelmäßig und länger als gewöhnlich. Eine spürbare Absenkung der Temperaturen in der zweiten Septemberhälfte mit trockenem und luftigem Klima verlieh dem Jahrgang weitere Eleganz. Es entstand ein Vermentino von einer hellen und klaren Farbe, angenehm und harmonisch, würzig, mit den typischen Pampelmusennoten der Rebe, aromatischen Kräutern, leichten Nuancen von exotischen Früchten und weißen Blüten. Mit dem Jahrgang 2018 haben wir die Aufmachung verändert und eleganter gemacht. Wir wechselten die Flasche, gingen zu einer Burgunderflasche über, mit einer kleinen Änderung am Etikett, um es an die neue Form anzupassen und auch anspruchsvolleres Papier wurde verwendet.
HERSTELLUNG: Unsere Arbeit ist eine handwerkliche Arbeit, die mit Kompetenz, Erfahrung und größter Liebe zum Detail ausgeführt wird, um die territorialen Merkmale der Trauben hervorzuheben.
Der Vermentino erfordert eine hohe Präzision bei der Wahl der Erntezeit: Wenn man nur ein wenig zu lang wartet, verliert er schnell an Säure, wodurch Weine ohne Frische entstehen. Die Ernte fand am 10. September in den kühlsten Stunden des Morgens statt, wobei die homogenen Mikrozonen getrennt gelesen und anschließend bearbeitet wurden. Die ausgewählten Trauben wurden innerhalb weniger Minuten nach der Ernte entbeert und schonend gepresst. Es folgte eine kurze Mazeration auf den Schalen bei niedriger Temperatur. Der Most wurde durch natürliche Absetzung von der Trübung geklärt, indem man ihn über Nacht kühl gelagert hat. Am Ende der Gärung blieb der Wein etwa 3 Monate auf der Feinhefe (oder Hefetrub), immer in Stahltank, mit häufigem manuellem Umpumpen. Nach dieser Zeit haben wir ihn von der Feinhefe durch natürliche, kalte Absetzung geklärt und leicht gefiltert. Er blieb dann etwa 3 Monate in der Flasche, unter den besten Lagerbedingungen. Der Einsatz von Schwefeldioxid ist minimal sulfur is minimal.